Presby/MAX

Das Verfahren Presby/MAX wurde speziell zur Korrektur von Alterssichtigkeit (Presbyopie) entwickelt. Darüber hinaus können bis zu einer gewissen Dioptrienzahl auch Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit sowie Astigmatismus mit dieser Methode korrigiert werden.
Zu den verschiedenen Methoden von Presby/MAX zählen PresbyMAX Symmetric, PresbyMAX µ-Monovision, PresbyMAX Hybrid. Welche davon für den jeweiligen Patienten ideal ist, hängt von zahlreichen individuellen Faktoren wie Hobbys und Beruf ab.

a. Voraussetzungen für eine Presby/MAX-Operation

PresbyMAX eignet sich insbesondere für die Korrektur von Alterssichtigkeit. Zuvor bereits korrigierte Kurz- oder Weitsichtigkeit sowie eine Operation des Grauen Stars stellen hierbei kein Problem dar. Als Richtwerte gelten:
– Kurzsichtigkeit bis -4 Dioptrien
– Weitsichtigkeit bis +4 Dioptrien
– Astigmatismus bis 3 Dioptrien
– Normalsichtigkeit

Darüber hinaus dürfen sich die Dioptrienwerte im letzten Jahr vor der Operation nicht verändert haben und die Augen müssen gesund sein.

b. Behandlungsverlauf bei der Presby/MAX-Operation

Der Behandlungsverlauf einer Pesby/MAX-Operation ähnelt jenem eines LASIK-Eingriffs. Ein Laser schneidet ein Stück der obersten Hornhautschicht ein, sodass ein Flap entsteht. Dieser wird aufgeklappt und die so freigelegte Hornhaut wird mit dem SCHWIND Amaris Excimerlaser exakt bearbeitet. Danach wird der Flap zurückgeklappt. Der ganze Eingriff dauert nur wenige Minuten.
Die Sehkraft ist bereits kurz nach dem Eingriff wieder gegeben. Nach rund einer Woche haben sich die Augen an die neue Sehleistung gewöhnt.

c. Risiken einer Presby/MAX-Operation

Wie bei jedem operativen Eingriff kann es auch bei Presby/MAX zu den üblichen mit diesen verbundenen Risiken wie Infektionen kommen.
In einigen Fällen klagen Patienten nach dem Eingriff über das Auftreten von Lichtkreisen um Lichtquellen herum (Halos). Manchmal kommt es auch zu trockenen Augen. Die verschiedenen Brennpunkte können zum Auftreten eines Schwindelgefühls führen, das sich normalerweise nach einigen Wochen wieder legt. Sollte dies nicht der Fall sein, kann ein zweiter Presby/MAX-Eingriff nötig sein.

d. Kosten einer Presby/MAX-Operation

Eine Presby/MAX-Operation kostet etwa 2000 Euro pro Auge. Die vergleichsweise hohen Kosten sind auf das nötige technische Equipment sowie die speziellen Kenntnisse der behandelnden Ärzte zurückzuführen.
Broschüre zur Lasik