Hornhautverkrümmung

In order to view the content, you must install the Adobe Flash Player. Please click here to get started.

Normalerweise ist die Krümmung der Hornhaut gleichmäßig. Abweichungen vom Ideal können zu Sehfehlern führen. Ihr Augenarzt in Düsseldorf spricht von Hornhautverkrümmung oder Stabsichtigkeit. Ursache für die nicht optimale Sehleistung der Betroffenen ist ein Brechungsfehler. Er führt dazu, dass es keinen konzentrierten Brennpunkt auf der Netzhaut gibt, sondern lediglich eine Brennlinie. Das Bild wird dadurch verzerrt. Ihr Augenarzt in Düsseldorf kann die Hornhautverkrümmung entweder mit einer Operation dauerhaft korrigieren oder eine Sehhilfe verschreiben, die den Fehler ausgleicht.

Die unregelmäßige Oberfläche der Hornhaut führt bei Patienten mit Hornhautverkrümmung dazu, dass die einfallenden Lichtstrahlen an verschiedenen Stellen auf unterschiedliche Weise gebrochen werden. So kann kein einheitliches Bild entstehen, sondern es treten Verzerrungen auf. Um das Ausmaß der auch als Astigmatismus bezeichneten Stabsichtigkeit herauszufinden, ermittelt Ihr Augenarzt in Düsseldorf mehrere Messwerte. Maßgeblich sind die beiden Punkte mit der stärksten und der schwächsten Brechkraft. Ihr Augenarzt in Düsseldorf spricht hier von den Hauptschnitten, die ihm zur Angabe der Stärke des Sehfehlers dienen. Außerdem ermittelt der Mediziner den Winkel, in dem die Einfallsebene des Lichts zur horizontalen Ebene steht. Diesen Wert finden die Patienten später unter dem Punkt „Achse“ in ihrem Brillenpass. Der Optiker benötigt den Wert, um passende Kontaktlinsen zu suchen oder die Brille entsprechend zu fertigen. Bei einer Hornhautverkrümmung ist die Hornhaut torisch geformt, weist also unterschiedliche Brechwerte auf. Deshalb müssen auch Brillengläser beziehungsweise Kontaktlinsen für Patienten mit Stabsichtigkeit torisch sein.

Ihr Augenarzt in Düsseldorf unterscheidet bei der Hornhautverkrümmung zwischen dem regulären und dem irregulären Astigmatismus. Es handelt sich in beiden Fällen nicht um eine Erkrankung, sondern um einen statischen Sehfehler. Er entwickelt sich in der Regel nicht weiter. Es genügt deshalb, wenn der Düsseldorfer Augenarzt die Korrektionswerte einmal ermittelt und dann später lediglich in gewissen zeitlichen Abständen überprüft. Nur wenn selbst mit torischen Brillengläsern oder Kontaktlinsen keine ausreichende Sehschärfe hergestellt werden kann, bezeichnet die Augenheilkunde die Hornhautverkrümmung als krankhaft.

Bei einer sehr ausgeprägten Hornhautverkrümmung rät Ihr Augenarzt in Düsseldorf Ihnen möglicherweise zu einer dauerhaften Korrektur des Sehfehlers. Mit den vielfach erprobten Methoden der refraktiven Chirurgie kann Ihr Augenarzt die Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche der Hornhaut beseitigen. Die Kosten für einen solchen Eingriff übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung allerdings nur in den seltensten Fällen. Patienten, die sich für eine operative Korrektur ihrer Hornhautverkrümmung interessieren, sollten sich also vor ihrer Entscheidung beim Augenarzt in Düsseldorf genau über die zu erwartenden Kosten informieren.

wiki_hornhautverkruemmung